Categories
Infos

Achtung: Bullen wollen Gebiet rund um Revolutionäre 1. Mai Demo mit Zehntausenden Menschen in Kreuzberg mittels Absperrgittern abriegeln!

Es vermehren sich die Beobachtungen in Kreuzberg, dass die Polizei wohl plant ein bestimmtes Areal rund um den Bereich der Revolutionären 1. Mai Demonstration in Kreuzberg mit Absperrgittern abriegeln zu wollen. Insbesondere am Endkundgebungsplatz Oranienplatz werden zusätzlich Absperrgitter aufgebaut. Vermutet wird, dass die Bullen versuchen wollen einen Zu- und Abstrom von Menschen in diesem Gebiet hierdurch nach ihrem repressiven Gutdünken zu steuern.
Des weiteren wurden bereits Wasserwerfer und sogar Räumpanzer gesichtet.

Doch die Revolutionäre 1. Mai Demonstration heute abend wird sehr groß werden, mit mehreren Zehntausenden Teilnehmer:innen! Das zeigt alleine schon die teils unerwartet hohe Beteiligung an den „Vorfeld“-Demonstrationen am 30. April und am 1. Mai – wo überall auch für die Revolutionäre 1. Mai Demo mobilisiert wurde.
Gestern waren 2.500 auf der Antikapitalistischen Demo im Wedding, und an der Frauen-FLINTA-Demo beteiligten sich bis zu 3.000 Genoss:innen.
Zur Klassenkämpferischen Demo heute kamen bis zu 2.000 Menschen. Und derzeit befinden sich noch 10.000 Menschen per Fahrrad im Reichen-Viertel Grunewald, die sich via Autobahn auf den Rückweg nach Neukölln begeben, um am hinteren Block der Revolutionären 1. Mai Demonstration teilzunehmen.

Via Presse und twitter kündigte die Polizeiführung bereits an, die Revolutionäre 1. Mai Demonstration vorzeitig auflösen zu wollen, falls sich ein Rückstau in Kreuzberg bilden würde.

Da kann nur eines gesagt werden: Weg mit den Absperrgittern! Die Bullen haben ihre Provokationen zu unterlassen!